Barcelona

Barcelona bleibt nie stehen. Das ist die exakte definition einer lebendigen Stadt, es ist immer etwas los. Gewöhn dich daran Menschen auf den Straßen, Terrassen, Parks und Cafes zu sehen. Wenn dir in Barcelona langweilig wird,
dann machst du definitiv etwas verkehrt!
Zeit um Barcelona zu besuchen: 4 Tage, wenn du das Nachtleben genießen willst, dann benötigst du ein paar Tage mehr.
Budget: 30-60€ pro Tag.

Barcelona und seine Viertel
El Raval liegt direkt westlich des Gothic Viertels. El Raval hatte in den verganagen Jahren einen eher zwielichtigen Ruf, als Heimat von kriminellen und Prostituierten, aber seit einiger Zeit entdecken immer mehr Touristen dieses Viertel. El Raval muss man sehen. Heutzutage leben viele Immigranten in El Raval, wodurch es dort viele unterschiedliche Läden, Restaurants und Bars aus allen Teilen der Welt zu endtecken gibt.

El Born ist das Künstlerviertel in Barcelona. Dort findest du viele Tapas Bars, Restaurants, Gallerien, coole Cafes und second hand Shops. Diese Viertel ist auch für sein Nachtleben bekannt. Sich einfach treiben lassen ist vermutlich der beste Weg um El Born zu erkunden.

In El Gòtic findest du die Kathedrale von Barcelona. Barcelonas traditioneller Tanz wird hier Sonntags gegen 12 Uhr aufgeführt.

Las Ramblas, das touristische Zentrum von Barcelona. Hier ist Tag und Nacht immer viel los, deshalb wird sie auch „die Straße die niemals schläft“ genannt. Außerdem ist es der Ort mit den meisten Taschendieben in Europa, sei deshalb besonders aufmerksam. Zudem sind die Cafes und Restaurants sehr überteuert. La Boqueria Market ist eine große überdachte Markthalle neben Las Ramblas und hat den Ruf einer der besten Märkte der Welt zu sein. Die Preise sind ok und es ist eine Erfahrung wert.

Wenn du schon in Las Ramblas bist, schau dir unbedingt Plaça Reial, einen schönen und ruhigen Platz, an.
Gràcia, dieses Künstlerviertel liegt an einem Hügel wodurch du einen großartigen Blick auf die Stadt hast. Dort findest du außerdem viele trendige Läden, Bars, Terassen und Restaurants. Wenn du Mitte August in Barcelona bist, dann verpasse das Festes de Gràcia auf keinen Fall.

Barcelonas Stadtstrand
Barcelona hat 8 leicht zu erreichende Strände, welche über alle Annehmlichkeiten verfügen. Der berühmteste und nächste zum Stadtzentrumist La Barceloneta. La Platja de San Sebastià ist folgt gleich darauf.
Platja de Bogatell, Platja de la nova Icària, Platja de la Mar Bella, sind bei jungen Leuten sehr beliebt und hat auch eine FKK bereich. Platja de la Nova Mar Bella, auch Frauenstrand genannt, da 60% der Besucher Frauen sind, ist eine eher ruhiger Strand. Zona de banys del Parc del Fòrum, ist eine neues Strandkonzept… ohne Sand. Platja de Llevant, der neueste Strand in Barcelona.

Barcelonas Nachtleben
Es gibt eine wichtige Sache die du über das Nachtleben in Barcelona wissen musst. Es beginnt nicht vor 00:00 Uhr. Die Menschen gehen zwischen 9 Uhr und 10 Uhr zum Abendessen und du wirst Leute bis Mitternacht in Restaurants essen sehen. Die Bars sind ab Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden voller Leben und in den Clubs wird bis 06:00 Uhr morgens gefeiert. Barcelona bietet Möglichkeiten zum Aussgehen für jeden an jedem Tag der Woche.

Clubs:  Razzmatazz, Sala Apollo.
Bars: L’Ovella Negra (das schwarze Schaf).

Tipps zum Übernachten, Essen und Trinken, Sehenswürdigkeiten und wie man Barcelona am besten besucht.

Hostels:
https://backpackershousebcn.com
https://www.soulbackpackers.com

Essen und Trinken:
Versuche Las Ramblas zu vermeiden, da hier alles sehr überteuert ist. Geh einfach in das nahegelegene Gothic Viertel, dort findest du viele großartige kleine Restaurants, Bars, Bodegas zu einem vernünftigen Preis.
Versuche die Starße Carrer de Blai in Poble Sec zu finden, dort gibt es viele kleine Pintxos Restaurants in denen du baskische Tapas für 1€ und Bier für 1€ bekommst. Ein toller Ort um gut und günstig zu essen.
La Paradeta, ist einer von vielen Fischmärkten in der Stadt. Auf Bestellung werden köstliche Speisen zubereitet.
La Paradeta ist eine gute Option wenn man frische Meeresfrüchte und Fisch mag (15€ pro Person).
La Xampanyeria, dort hängt nicht nur der weltbekannte Jamón Ibérico von der Decke, in la Xampanyeria werden, ganz traditionell, kleine Häppchen und Wermut serviert. Auch wenn la Xampanyeria unweit vom Barcelonate Strand liegt, finden eher wenige Touristen den Weg hierher. Wenn du nach einer typisch spanischen Erfahrung suchst, dann ist das der Ort für dich (5€ pro Person).
El Tomàs de Sarrià, hier gibt es die besten „patatas braves“ in ganz Barcelona. Einzigartig!

Sehnenswürdigkeiten:
Parc Güell, eines von Gaudis Meisterwerken, Eintritt frei, aber für den Gaudi Bereich wird eine Eintritt verlangt.
Sagrada Familia, Gaudis wachsende Errungenschaft, ist die bekannteste Sehenswürdigkeit in ganz Spanien… und es wir bis mindestens 2030 weitergebaut. Die Fassade zeigt hunderte Gesichter und Szenen aus der Bibel. Unbedingt hoch auf die Türme gehen, um eine atembereaubende
Aussicht zu genießen (13€).
Parc de la Ciutadella, ist kein normaler Park, lass dich überrachen. Gleich daneben ist der Zoo von Barcelona.
Casa Batlló, ein weiteres Meisterwerk von Gaudi und bekannt als eines der architektonischen Highlights in Barcelona und bei Nacht beleuchtet ein unbedingtes muss. Um die lange Schlange am Eingang zu vermeiden, empfehlen wir die Tickets vorher online zu kaufen.
Montjuïc, ein 185 Meter hoher Hügel und exzellenter Aussichtspunkt um Barcelona, den Hafen und die Küste zu überblicken. Dort findest du auch Plaça d’Espanya, den magischen Brunnen, Palau National, das Poble Espanyol oder das spanische Dorf und das Olympia Stadion.
Arc de Triomf, der Triumpfbogen ist mittleiweile eines der Symbole der Stadt. Er ragt majestätisch über der Passeig Lluís Company. Perfekt für einen Spaziergang.
Museu Picasso, jeden Sonntag ab 15:00 Uhr freier Eintritt und jeden ersten Sonntag ganztägig freier Eintritt, nutze die Möglichkeit wenn du kannst.

Wie man Barcelona besucht:
Schließe dich einer kostenlosen Tour (evtl. gegen ein kleines Trinkgeld) an, dies ist eine gute Möglichkeit andere Reisende zu treffen. Normalerweise werden die Touren auf spanisch und englisch angeboten.

https://www.freetour.com/barcelona

Miete ein Fahrrad für 6€ pro Tag.

https://www.barcelonarentabike.com

Du kannst dir auch ein T-10 Metroticket für weniger als 10€ kaufen, dies ist dann für 10 Fahrten mit der Metro gültig.
Der „Barcelona bus touristic“, übersteigt vermutlich das Budget, ist aber eine gute Möglichkeit viel von Barcelona in kurzer Zeit zu sehen.
Sparen mit der Barcelona Karte. Die Barcelona Karte ist die ultimative Karte um Geld zu sparen. Du kannst kostenlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln
fahren, hast kostenlosen Eintritt, viele Vergünstigungen und kannst an Sehenswürdigkeiten an der Schlange vorbeigehen.

Wir hoffen du magst unseren Barcelona Born Backpacker Guide! Folge uns weiter, es wird bald noch mehr geben!

Wenn du willst hinterlasse ein Kommentar!
Born Backpacker, Gem&Seb